fbpx

Slide ROLLATOR
GESPRÄCHEN

Treffen Sie Uli aus Nordrhein-Westfalen

 

Wir haben eine Carbon Ultralight-Besitzerin gebeten, uns von ihrem Leben mit einem Rollator zu berichten und wie sie mit den Herausforderungen der Mobilität in ihrem täglichen Leben umgeht.

“Danach war mir völlig klar: Der oder keiner.”

– Uli, als sie den Carbon Ultralight Rollator zum ersten Mal sah

Stil zählt

“Wenn ich mit Bertha laufe, werde ich häufig angesprochen, weil sie so schön ist”

Selbständigkeit

Ich hab einfach gute Laune. Ich laufen vor mich hin, und wenn ich mich hinsetzen will, setz ich mich einfach hin. Ich muss nicht mehr immer nur gucken, wo der nächste Sitzplatz ist. Ich hab wirklich ein ganzes Stück Unabhängigkeit und Freiheit.

Mobil bleiben

Wir waren mit ihr in Zürich, auch in Los Angeles und sogar weiter. Wir haben uns erst Sorgen gemacht, wie sie das Fliegen überstehen würde. Aber das hat überhaupt nichts ausgemacht. Sie kam nicht mal mit dem Sperrgepäck, sondern mit dem ganz normalen Gepäck.

Warum Bertha?

Wie ich auf den Namen Bertha gekommen bin und warum ich sie „sie“ nenne? Als ich sie gesehen hab, war ganz klar, sie ist ein Mädchen. Sie ist ja pink. Außerdem bin ich ein Mädchen. Warum sollte ich ein sächliches Wesen herumschieben? Ich muss es mir zu eigen machen. Ich bin so.

Reisen mit Bertha