Dr. Gretchen

Physiotherapeutin &
MS-Spezialistin

byACRE

Wer ist Dr. Gretchen?

byACRE

Dr. Gretchen Hawley ist Physiotherapeutin und MS-Spezialistin aus New York, USA. Sie hat ihr Leben der Aufgabe gewidmet, Menschen mit MS dabei zu helfen, die Kontrolle zurückzuerlangen und sich stark zu fühlen, wenn die MS ihre Zähne zeigt. Dr. Gretchen hilft Menschen, die mit ihrer Mobilität kämpfen, über ihre sozialen Plattformen mit praktischen Übungen und forschungsbasierter Bildung.

 

Unboxing: Carbon Ultralight & Carbon Overland

 

Seien Sie dabei, wenn Dr. Gretchen unsere Leichtgewicht-Rollatoren auspackt und lernen Sie ihre Tipps, Tricks und Übungen kennen.

Aktiv zu bleiben ist ein Mantra, das sowohl Dr. Gretchen als auch byACRE vertreten. Im folgenden Video können Sie sehen, wie Dr. Gretchen den Leichtgewicht-Rollator Carbon Ultralight auspackt und hilfreiche Übungen mit einem Rollator demonstriert.

 

Wie kommt unser robustester Rollator an?

Schaut vorbei, wenn Dr. Gretchen den All-Terrain-Rollator Carbon Overland auspackt und ihre ersten Eindrücke teilt!

 

 

Was macht einen Indoor-Rollator so besonders?

Sehen Sie die ersten Eindrücke von Dr. Gretchen über die Unterschiede im Design unseres Scandinavian Butlers!

So stellen Sie die Griffe auf die perfekte Höhe ein

Unsere Rollatoren haben ein ziemlich einzigartiges, neues Design, bei dem die Griffe im Vergleich zu herkömmlichen Rollatoren in die entgegengesetzte Richtung gedreht sind. Dadurch ändert sich die Art und Weise, wie Sie den Rollator halten sollen und wie Sie die Griffhöhe einstellen.

Physiotherapeuten empfehlen, den Abstand vom Boden zum Handgelenk zu messen, um die beste Höhe für die Griffe zu bestimmen.

In diesem Video zeigt uns Dr. Gretchen, wie das geht!

Ein Vergleich zwischen Carbon Ultralight und Carbon Overland

Unsere leichten und faltbaren Rollatoren Carbon Ultralight und Carbon Overland sind ziemlich ähnlich und sehen vielleicht gleich aus, weisen aber einige Unterschiede auf. Hier zeigt Dr. Gretchen einige der wichtigsten Unterschiede im Design.

Im Gespräch mit einem MSing Link-Mitglied

Dr. Gretchen setzte sich mit einem ihrer Mitglieder von MSing Link zusammen, die unseren Carbon Ultralight Rollator verwenden, und sprach über das Leben mit einem Rollator.

byACRE
byACRE

Wie fühlen Sie sich, wenn Sie einen Rollator benutzen?

Stabiler und selbstbewusster.

Wann ist Ihnen zum ersten Mal aufgefallen, dass Sie einen Rollator brauchen?

Ich habe nie einen Rollator in Betracht gezogen, bevor ich byACRE entdeckte, weil andere, die ich in der Physiotherapie ausprobiert hatte, so schlecht funktionierten.

Welche Gefühle und Gedanken hattest du dabei?

Es sah einfach zu bedienen aus, es sah leicht und super gut aus … im Grunde alles, wonach ich in einem Rollator gesucht hatte, aber nie gefunden hatte, bis ich den Carbon Ultralight sah.

Welche Reaktionen bekommen Sie von anderen, wenn Sie einen Rollator nutzen?

Da ich meinen kürzlich und während der Pandemie erworben habe, war ich nicht mit vielen Menschen zusammen, während ich ihn benutzte. Wenn ich ihn zu Arztterminen mitgenommen habe, mag ich es, dass andere geduldiger mit meiner Langsamkeit sind und mir den entsprechenden Handlungsspielraum gegeben haben.

Was ermöglicht es Ihnen, das zu tun, was Sie sonst nicht tun könnten?

Im Haus hat er mir erlaubt, mit dem Wandsurfen aufzuhören. Nach der Pandemie hoffe ich, dass er mir mehr Freiheit gibt, auszugehen.

Welche Kriterien sind bei der Auswahl eines Rollators wichtig? Warum?

Ergonomische Korrektheit und Förderung einer guten Körperhaltung, während man seine Mobilität verbessert; Leichtigkeit und für andere leicht zu bewegen; optische Attraktivität

 

Rollator sicher ins Auto heben

Dr. Gretchen wäre keine Spezialistin, wenn sie nicht wüsste, wie man jeden Teil des täglichen Lebens abdeckt und mit welchen Schwierigkeiten man konfrontiert sein könnte. Sie weiß zum Beispiel, dass das Einsetzen eines Rollators in ein Auto sowohl herausfordernd als auch nervenaufreibend sein kann. Deshalb hat sie uns diese Schritte in einem Video erläutert, um zu zeigen, wie es in der Praxis aussieht!

  1. Stehen Sie so nah wie möglich am Auto
  2. Ziehen Sie die Rollatorbremsen an
  3. Ändern Sie Ihre Haltung, damit Ihre Füße den Rädern nicht im Weg sind
  4. Gehen Sie mit Ihren Beinen in die Hocke (ohne Ihren Rücken zu runden), während Sie nach der Mitte des Rollators greifen
  5. Heben Sie den Rollator hoch und platzieren Sie ihn im Auto, ohne Ihre Füße zu bewegen (Sie sollten sich stabil fühlen).

Um den Rollator aus dem Auto zu nehmen, führen Sie die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge aus!

Folgen Sie Dr. Gretchen

Dr. Gretchen zeigt auf ihren Social Media-Kanälen neue Tipps und Tricks für einen gesünderen MS-Lebensstil.

Folgen Sie ihr und machen mit!